Der Verkauf geht weiter bei Neckermann

Ja, Neckermann macht`s noch immer möglich, auch wenn das Unternehmen vor einigen Tagen die Insolvenz verkünden musste. Nach einigen Tagen der Selbstfindung soll es nun auch mit der Belieferung wieder vorwärtsgehen. Die Bestellungen werden bereits wieder bearbeitet, wir haben es gestern extra für Euch getestet. Sollte jemand von Euch Befürchtungen haben, beantwortet die Presseerklärung des Insolvenzverwalters vom 20. Juli alle eventuellen Fragen. Die Ereignisse im Hause Neckermann sind für die Beschäftigten sicherlich alles andere als erfreulich. Als Kunden des beliebten Frankfurter Versandhauses habt Ihr allerdings nur Vorteile bei Euren künftigen Einkäufen.

Beim traditionellen Schlussverkauf spart Ihr bei den Sommerklamotten beispielsweise bis zu 80 Prozent, solche Angebote müsst Ihr woanders wirklich lange suchen. Bei den Angeboten der Woche findet Ihr in den nächsten Tagen hauptsächlich hochwertige Kühlgeräte der bekanntesten Marken – viele mit der höchsten Energie-Effizienz-Stufe aber zum kleinen Preis. Zahlpause bis zu 99 Tagen oder Bezahlung in bequemen Monatsraten lassen sich übrigens auch während der Insolvenz noch immer nutzen, sodass Ihr Euch auch den einen oder anderen Wunsch aus der Multimedia-Abteilung mit ruhigem Gewissen etwas eher erfüllen könnt. Ganz besonders aufgefallen sind uns Fernseher von Medion, die gestern teilweise über 50 Prozent günstiger waren. Bis zum 31. August 2012 schenkt Euch Neckermann auch noch die Versandkosten in Höhe von 5,95 Euro.

Bild zu Der Verkauf geht weiter bei Neckermann